Deutsch English
 

G. Schütt Ölgemälde Blumenstillleben signiert 20. Jh.
<< Zurück zur Produktübersicht

G. Schütt Ölgemälde Blumenstillleben signiert 20. Jh.

Leuchtendes Blumenstillleben, wohl Gustav Schütt (1890 - 1968), österreichischer Maler.  Ölgemälde auf Leinwand, rechts unten signiert, gerahmt, ohne Datum.
Abmessungen: 
 Bild: ca. H 51 cm x B 64 cm
                     Rahmen: ca. H 64 cm x B 77 cm

Lieferzeit: sofort lieferbar!

Art.Nr.: 1446

950,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Leuchtendes Blumenstillleben von G. Schütt, wohl Gustav Schütt, österreichischer Maler.  Ölgemälde auf Leinwand, rechts unten signiert, gerahmt, ohne Datum.

KÜNSTLER:
Der österreichische Maler Gustav Schütt wurde am 09. Mai 1890 in Wien geboren und starb am 30. Januar 1968 in Klosterneuburg/Laxenburg. Schütt malte vorwiegend Landschaften. Er war ein sehr guter Landschaftsmaler. Hauptsächlich malte er österreichische Gebiete, z.B. in der Umgebung von Wien. Viele Motive stammen aus Laxenburg, wo er ab Mitte der 20er Jahre bis zu seinem Tod arbeitete.

Schütt erhielt seine Ausbildung an der Malschule Strehblow und an der Wiener Akademie. Er war Professor an der Wiener Frauenakademie (ursprünglich Kunstschule für Frauen und Mädchen genannt) und erhielt als Ehrung seines Werkes sowohl 1922 als auch 1933 die Staatsmedaille, 1927 den Kunstpreis der Stadt Wien, 1934 und 1948 den Österreichischen Staatspreis und noch viele weitere Auszeichnungen.

Schütt war Mitglied der Wiener Sezession, wo er seine Werke bereits 1913 ausstellte. Ab 1939 war Schütt auch Mitglied des Wiener Künstlerhauses.

Werke des Künstlers befinden sich unter anderem in den folgenden Museen: Wien Museum, Leopold Museum, Wien Museum der Stadt Mödling, Museum Laxenburg, Niederösterreichisches Landesmuseum in St.Pölten


BESCHREIBUNG:

Stillleben mit bunten Blumen in einer Vase, daneben eine Likörkaraffe mit Deckel und ein Likörkelch, im Vordergrund liegen Äpfel und Walnüsse sowie eine Blume, die aus der Vase geglitten zu sein scheint. Der Fokus liegt auf dem Blumenstrauß in der Vase, der durch seine leuchtenden Farben die Blicke des Betrachters auf sich zieht. Das Gemälde ist Öl auf Leinwand, unten rechts signiert, ohne Datum. Der erste Buchstabe der Signatur dürfte hier kein E sein, sondern ein G, dem ein kleiner senkrechter Strich fehlt. Dies ergibt ein Vergleich mit anderen Signaturen des Künstlers. Das Gemälde ist neu gerahmt in einem attraktiven, passenden Holzrahmen.
Ein in Motiv und Größe ähnliches Gemälde wurde im Jahr 2001 im Auktionshaus Neumeister in München versteigert. Das dortige Gemälde war ein Stillleben mit Krug und Äpfeln.

ABMESSUNGEN:
Gemälde: ca. H 51 cm x B 64 cm
Rahmen: ca. H 64 cm x B 77 cm

ZUSTAND:
- Gemälde guter Zustand, teilweise Streifen in der Malerei unter dem Firniss siehe Fotos
- Rahmen sehr guter Zustand, neu, keine Schäden
- WBL-Nr.: 422/K und 425/K



G. Schütt Ölgemälde Blumenstillleben signiert 20. Jh. G. Schütt Ölgemälde Blumenstillleben signiert 20. Jh. G. Schütt Ölgemälde Blumenstillleben signiert 20. Jh. G. Schütt Ölgemälde Blumenstillleben signiert 20. Jh. G. Schütt Ölgemälde Blumenstillleben signiert 20. Jh. G. Schütt Ölgemälde Blumenstillleben signiert 20. Jh.
google